www.team-podologie.de | Fussexperten am St. Marienkrankenhaus
Der Beruf mit Zukunft: Podologin/Podologe

Vollzeit: Beginn nächste Ausbildung 1.4.2017 | Montag bis Freitag
Teilzeit:
Beginn nächste Ausbildung 1.10.2017 | 3 Tage pro Woche
(zu allen Terminen freie Ausbildungsplätze vorhanden)

Stipendien für berufliche Ersteinsteiger mit Pradikats-Schulabschluss. Dadurch Halbierung des Schulgeldes.
Schriftliche Antragstellung zusammen mit Vorlage
der Bewerbungsunterlagen erforderlich.


 Vollzeitausbildung
Dauer: 2 Jahre
Download
 Teilzeitausbildung
Dauer 2,5 bis 3 Jahre
Download
 Anmeldeformular
 Ablauf Bewerbung
Download
 Verkürzung bei
Vorausbildung
Download
 Verkürzung bei
med. Vorberuf
Download

Die Ausbildung ist auf den Erwerb von Handlungskompetenz ausgerichtet (= Fachkompetenz und Personalkompetenz). Dazu wird Theorie und Praxis eng verknüpft. Praxisnähe statt Praxisferne + praktisches Tun statt verkopftem Lernen + fächerübergreifend und problemorientiert, anstatt zerfächertem Spezialwissen. Sie absolvieren die kpl. Ausbildung bei uns. Sie lernen am Akutfall im Krankenhaus ebenso wie mit Patienten in der klinischen Praxis für die Praxis. Sie behandeln unter Anleitung mindestens 350 Patienten, überwiegend Risikopatienten. Ihr Rüstzeug für kompetentes Arbeiten in der Berufspraxis durch Qualität podologischer Ausbildung auf höchstem Niveau!

Das Anforderungsprofil: Wer Kartoffel schälen kann, ist noch kein Ökotrophologe (Ernährungswissenschaftler). Wer Nägel schneiden kann, ist noch kein Podologe (Med. Fußpfleger). Motivierte Interessenten begleiten wir aber gerne auf dem anstrengenden Weg zur Erreichung der beruflichen Qualifikation eines Podologen.

 Vollzeitausbildung
mindestes 3000 Stunden
 Teilzeitausbildung
mindestens 3000 Stunden
        2 Jahre fest, 5 Tage pro Woche
Montag bis Freitag
 bis 3 Jahre, mind. 3 Tage pro Woche
Montag bis Mittwoch, erweiterbar
 ganztags, 8 Std. pro Tag
7.45 - 17.00 Uhr

 ganztags, 10 Std. pro Tag
7.45 - 18.00 Uhr

 Beginn 2 x jährlich
jeweils 1.4. und 1.10.

 Beginn 2 x jährlich
jeweils 1.4. und 1.10.

 feste Laufzeit lt. Vertrag
2 Jahre

 dynamische Laufzeit lt. Vertrag
2 bis 3 Jahre

 im letzten Ausbildungsmonat
staatliche Prüfung bei uns

 im letzten Ausbildungsmonat
staatliche Prüfung bei uns

 staatliche Erlaubnis zur
Führung der Berufsbezeichnung
Podologin/Podologe

 staatliche Erlaubnis zur
Führung der Berufsbezeichnung
Podologin/Podologe

 geschütze Berufsbezeichnung
= staatliche Anerkennung

 geschützte Berufsbezeichnung
= staatliche Anerkennung


Vertiefende Informationen unter Downloads

Berufsbild: Podologie ist die vorbeugende, therapeutische und nachsorgende Behandlung am gesunden, von Schädigungen bedrohten und/oder bereits geschädigten Fuß. In Abgrenzung zur kosmetisch orientierten Fußpflege (Pediküre) befasst sich die Podologie mit der professionellen medizinisch notwendigen Fußbehandlung sowie der Prophylaxe und Beratung in Fragen der Fußgesundheit.

Gesetzliche Grundlagen: Bundesgesetz über den Beruf der Podologin und des Podologen (Podologengesetz - PodG) und Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (PodAPrV) und ggf. ergänzende Länderrichtlinien.

Berufschancen: Die Zahl der Menschen mit Fußproblemen wird deutlich zunehmen. Diese bedürfen immer häufiger einer qualifizierten Versorgung durch Podologen. Einsatzfelder: Krankenhäuser, Diabeteszentren, Fußambulanzen, Praxen für Innere Medizin, Praxen für Diabetologie, Dermatologie, Orthopädiefachhäuser, Sozialstationen, Pflegeeinrichtungen, Gesundheitszentren usw.. Die Mehrzahl der Podologen (ca. 90 %) übt die Tätigkeit im niedergelassenen Bereich aus. Im sozialversicherungspflichtigen Angestelltenverhältnis oder Selbstständig in Praxen für Podologie mit oder ohne Zulassung in der Gesetzlichen Krankenversicherung ("Kassenzulassung"). Ein Ausblick über die Versorgungslage und den Bedarf an Podologen in Rheinland-Pfalz bis zum Jahre 2025 kann dem Gutachten von 6/2012 des Landes entnommen werden. Danach fehlen kurzfristig 39, mittelfristig schon 133 und im Jahr 2025 gar 233 Podologen/innen (alleine) in Rheinland-Pfalz.

Beginn und Dauer der Ausbildung: Beginn jeweils 1.4. und 1.10. Vollzeitform mit ca. 40 Stunden pro Woche (montags bis freitags) 2 Jahre; dynamisches Teilzeitmodell  (Teilzeitform) bis max. 3 Jahre, Einsatztage lt. Ausschreibung (siehe Download oben).

Zugangsvoraussetzung: Realschulabschluss oder Hauptschulaschluss und abgeschlossene mind. 2-jährige Berufsausbildung. Gesundheitliche und charakterliche Eignung. Gute Deutschkenntnisse in Sprache und Schrift. PC-Grundkenntnisse.

Weitergehende Fragen: Mit Blick auf den klinischen Tagesablauf bitten wir Sie, Fragen zunächst per E-Mail an uns zu richten. Sie erhalten innerhalb 24 Stunden eine Antwort. Besuche nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Beratungs-E-Mail-Adresse: info@team-podologie.de
Infos Berufsbild, Ausbildungsmodelle,  sonst. Ausbildungsfragen Download
Anmeldeformulare zur Ausbildung
Download